Zwölf Stahlplatten können in sechs Stunden an vier Maschinen verarbeitet werden. In welcher Zeit können dann an acht Maschinen 18 Stahlplatten verarbeitet werden?

Dieser Brainteaser wurde dem Buch “Das Insider-Dossier: Brainteaser im Bewerbungsgespräch. Die 140 häufigsten Aufgaben gelöst.“ Kapitel 1, 10: Stahlplattenentnommen.

Hier haben Sie es nicht mit zwei, sondern mit drei Größen zu tun. Im Prinzip ändert sich an der Vorgehensweise im Vergleich zum einfachen Dreisatz nichts. Sie müssen jetzt nur schrittweise vorgehen: Rechnen Sie zuerst aus, wie lange eine Maschine für zwölf Platten braucht. Sie braucht natürlich viermal so lange wie vier Maschinen, also 24 Stunden. Berechnen Sie davon ausgehend in einem zweiten Schritt, wie lange acht Maschinen für zwölf Platten brauchen. In einem dritten Schritt müssen Sie jetzt ausrechnen, wie lange acht Maschinen für eine Platte brauchen, nämlich 15 Minuten. In einem letzten Schritt können Sie nun durch eine einfache Multiplikation bestimmen, wie lange acht Maschinen für 18 Stahlplatten brauchen. Die Lösung ist: 4,5 Stunden.

Doch Achtung! Dieses Ergebnis stimmt nur, wenn man davon ausgeht, dass sichdie Maschinen die Arbeit an einer Platte teilen können. eine Maschine braucht pro Platte zwei Stunden. Aber kann man die Arbeit an einer einzelnen Stahlplatte wirklich mit acht Maschinen schneller machen? Wenn man davon ausgeht, dass sich die Maschinen die Arbeit an einer Platte nicht eilen können, dann sind nach vier Stunden 16 Platten fertig. Zwei Maschinen müssen dann noch je zwei Stunden länger arbeiten um die restlichen beiden Platten fertig zu machen. Dann brauchen die Maschinen insgesamt auch sechs Stunden, also genau so lange wie für zwölf Platten. Wenn Sie diesen Einwand beim Interview vorbringen, sieht Ihr Gegenüber, dass Sie nicht nur theoretisch denken und rechnen können, sondern dass Sie auch ein praktisches Verständnis haben.